Psychologie-Laborstudien oft fragwürdig

10.01.2017 - Viele Psychologie-Laborstudien bilden nicht die reale Lebenssituation von Menschen ab, denn die menschliche Psyche ist komplex. Viele Studien entstehen unter äußerst künstlichen Bedingungen, so dass sich ihre Ergebnisse abhängig von der angewandten Berechnungsmethode unterscheiden. Man müsse deshalb mit vorschnellen Verallgemeinerungen zum Beispiel zum Thema Videospiele und Aggression vorsichtig sein, meint der Psychologe Malte Elson von der Universität Bochum.
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis kann besonders gravierend sein, wenn bei einem Forschungsthema Befragungen die Regel sind. Befragungen würden versagen, wenn es um das eigene Verhalten geht, sagt der Sozial- und Wirtschaftspsychologe Stefan Schulz-Hardt von der Universität Göttingen.

Quelle: Spektrum.de und PloS ONE